Versorgungswerk – Altersrente

Vorteile

  • es handelt sich um eine kapitalgedeckte Altersvorsorge – kein Umlageprinzip wie in der gesetzlichen Rentenversicherung
  • Kostenstruktur

Nachteile

  • Es gibt vom Eintritt bis zum Rentenantrag keine garantierte Altersrente.
  • Bei Eintritt sind wichtige Rechnungsgrundlagen wie Rechnungszins, Sterbetafeln bzw. Rentenfaktor nicht garantiert, diese werden erst bei Rentenbeginn festgelegt.
  • Die Versorgungswerk-Rente ist zu versteuern und unflexibel (nicht frei vererbbar, keine Kapitalauszahlung möglich etc.). Diese Nachteile können durch zusätzliche eigene private Altersvorsorge gut ausbalanciert werden.
  • Freiberufler als typische Mitglieder von Versorgungswerken haben eine im Vergleich zum Durchschnitt der Bevölkerung ca. vier Jahre höhere Lebenserwartung. Dies ergibt eine reduzierte Altersrente!
  • Die Versorgungswerkrente bietet keinen Inflationsausgleich, in der Niedrigzinsphase!
  • keinen Einfluss der Versicherten Personen auf die Geldanlage

Welche die richtige zusätzliche Versorgung für Sie abbildet, hängt stark von Ihrer individuellen Lebensplanung, Ihren Wünschen und Zielen und Ihrer Risikoneigung ab. 

Kontaktieren Sie mich jetzt und vereinbaren Sie einen Beratungstermin.